Schulsozialarbeit

Die geänderten Sozialstrukturen in der Bevölkerung haben auch zu geänderten Bedingungen an der Schule geführt. Schülerinnen und Schüler sind einer Vielzahl negativer Einflüsse ausgesetzt. Übermäßiger Medienkonsum, Tendenzen zu Aggres-sion, Gewalt und Delinquenz, Suchtgefahren sowie zunehmende Orientierungslos-igkeit in einer von raschem Werteverfall geprägten Gesellschaft sind hierfür Aus-druck. Kindern und Jugendlichen fällt es zunehmend schwerer Beziehungen zu Gleichaltrigen zu knüpfen, Verhaltensauffälligkeiten nehmen zu. Probleme werden in die Schule hineingetragen, die ihren Ursprung auch außerhalb haben.

 Schulsozialarbeit Schulsozialarbeit ist ein Jugendhilfeangebot mit dem Ziel: Beziehungen und soziales Miteinander in der Lebenswelt „Schule“ zu begleiten und zu unterstützen.

 

 Angebote der Schulsozialarbeit

- Beratungsangebot für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte und ggf. Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten und „Begleitung“ bei deren Umsetzung

- „Begleitung“ von Schülerinnen und Schülern, die Probleme im sozialen Umgang mit Gleichaltrigen, und / oder Verhaltensauffälligkeiten in der Institution Schule aufzeigen.

- Durchführung von Klassenprojekten

In Zusammenarbeit mit den jeweiligen Klassenlehrkräften werden Projekte zu aktuellen sozialpädagogischen Themen entwickelt. Dabei wird die Sozialpädagogin durch das Einbringen von sozialpädagogischen Methoden und Sichtweisen unterstützend tätig.

 

Schulsozialarbeit ist in erster Linie ein niederschwelliges und freiwilliges Angebot für alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte der Gemeinschaftsschule Rhen.

Die Schulsozialarbeiterin unterliegt der Schweigepflicht.

 

Kontakt:

Heike Endrikat (Dipl.Sozialpädagogin)

Telefon: 04193 – 7608086

E-Mail: Heike.Endrikat@web.de

Zeiten: Mo. – Fr. 8.30 – 12.00 Uhr

Download als PDF: Schulsozialarbeit