Berufsorientierung

Im Laufe der vergangenen Jahre wurde an unserer Schule ein Paket an berufsvorbereitenden Maßnahmen entwickelt, die unseren Schülerinnen und Schülern den schwierigen Prozess der Berufswahl erleichtern sollen.

In der Gemeinschaftsschule werden wir bereits in den Klassenstufen 5 und 6 im Rahmen des Geschichtsunterrichts berufsbezogene Themen behandeln.

Im 8. Schuljahr erarbeiten wir im Deutschunterricht die formalen und inhaltlichen Kriterien des Bewerbungsschreibens und des Lebenslaufes. In diesen Unterrichtsstunden werden die Achtklässler für das anstehende Betriebspraktikum sensibilisiert.

Ebenfalls im 8. Schuljahr nehmen wir am Berufsorientierungsprogramm (BOP) teil, das von der “Innovativen Ausbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft” (Inab) durchgeführt wird. Zu diesem Programm gehört eine zweitägige Potentialanalyse und eine zweiwöchige Berufsfelderprobung. Bei der Potentialanalyse werden den Schülerinnen und Schülern verschiedene Aufgaben gestellt, die sie im Team erarbeiten müssen. Dabei werden Methodenkompetenz, soziale Kompetenz und personale Kompetenz beobachtet. Nach einem Feedbackgespräch erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Zertifikat. Während der zweiwöchigen Berufsfelderprobung können die Schülerinnen und Schüler in mehreren Berufsfeldern (z.B. “Gesundheit/Soziales”, “Holzverarbeitung”, “Wirtschaft/Verwaltung”) ihre Interessen und Fähigkeiten erproben.

Das Betriebspraktikum steht dann im Mittelpunkt des 9. Schuljahres. Dieses Praktikum wird im Wirtschaftsunterricht vor- und nachbereitet. Begleitend dazu findet der Besuch unserer 9. Klassen im Berufsinformationszentrum (BIZ) in Neumünster statt. Hier können sich die Schülerinnen und Schüler über alle Ausbildungsberufe informieren und nehmen das erste Mal Kontakt zur Berufsberaterin auf, die von da an in ständigem Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern bleibt.

BetriebspraktikumBegleitschreiben

BetriebspraktikumEltern

BetriebspraktikumKontaktFirma

Ein Bewerbungstraining, durchgeführt von Sparkassen und Krankenkassen in unseren 9. Klassen, bereitet auf Einstellungstests und Bewerbungsgespräche vor.

Im 10. Schuljahr wird der Kontakt zur Berufsberatung intensiviert. Die Berufsberaterin kommt zu Beginn des 10. Schuljahres in die 10. Klassen und informiert über Ausbildung und weiter führende Schulen. Darüber hinaus steht sie zu Beginn des 2. Halbjahres für Einzelgespräche in unserer Schule zur Verfügung.

Die Leiterin der beruflichen Schulen in Norderstedt (Moorbekschule) kommt zu einer Infoveranstaltung nach Henstedt-Ulzburg.

Fester Bestandteil unseres Programms ist inzwischen der Besuch der „nord-job-Messe“ in Neumünster. In der Vorbereitung dieser Messe erhält jede Schülerin und jeder Schüler feste Termine bei den Messeausstellern (Betriebe und Schulen), um sich zu informieren und erste Kontakte zu knüpfen.

Um das Angebot abzurunden, verweisen wir auf die Termine zahlreicher Berufsmessen in unserer Umgebung (Henstedt-Ulzburg, Norderstedt, Hamburg, Bad Bramstedt). Hier können unsere Schülerinnen und Schüler mit Eltern, Mitschülerinnen und Mitschülern oder auch allein auf die Suche nach weiteren Informationen und Anregungen gehen.

H.-W. Genz