Das Kleine Hungerloch

Das kleine Hungerloch, so heißt bei uns an der Schule der Kiosk. Der Kiosk bekam seinen Namen durch die Schüler und Schülerinnen der Schule, er wurde durch ein Gewinnspiel ermittelt.

Erstmals eröffnete der Kiosk am 12. November 2001 seine Pforten, damals mit 15 ehrenamtlichen Eltern.

Heute sind es z. Zt. 37 Mütter, die ehrenamtlich unter der Leitung von Frau Schmidt und Frau Schmolke-Probst im Kiosk tätig sind. Unser kleines Hungerloch hat von Montag bis Freitag immer in den drei großen Pausen geöffnet.

Durch ein vielfältiges Angebot hat das kleine Hungerloch einen hohen Zulauf. Es werden unter anderem pro Tag, von zwei Müttern, ca. 230 verschiedene Brötchen, belegt oder nicht, sowie heiße Würstchen und Getränke verkauft.

Im Übrigen kaufen nicht nur die Schüler und Schülerinnen der Schule, auch die Lehrer und Lehrerinnen, sowie der Hausmeister und die Sekretärin nutzen die Möglichkeit, frische Brötchen im kleinen Hungerloch zu erwerben.

Wenn Sie unsere ehrenamtliche Arbeit im kleinen Hungerloch unterstützen möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu Frau Schmidt und Frau Schmolke-Probst über unser Schulbüro auf.