Unser Ausflug ins RUN (6c)

Unser Ausflug ins RUN

Am Donnerstag, 20.03.2014 haben wir uns an dem Bahnhof Ulzburg-Süd versammelt. Alle waren sehr gespannt und freuten sich auf den tollen Tag. Als die Bahn kam, liefen wir schnell rein, um einen Platz zum Sitzen zu bekommen. Als wir unsere Plätze gefunden hatten, fingen wir an Musik zu hören und zu quatschen. Nachdem die Bahn in Neumünster angekommen war, machten wir einen kleinen Spaziergang zur der Bushaltestelle, bei der Frau Langemak eine verletzte Hummel rettete. Als wir bei der Bushaltestelle ankamen, kauften sich viele von uns etwas zu essen. Dann kam der Bus und wir stiegen hinein. Die Fahrt dauerte nicht lange und wir kamen schnell im Umweltzentrum Neumünster an. Es war sehr groß. Ein älterer Mann führte uns in ein Zimmer mit langen Tischen und einem Käfig mit kleinen Igeln. Dort durften wir Pause machen und etwas essen. Nach 15 Minuten kam der Mann wieder und erzählte uns etwas über Wasser und Wasserverbrauch. Am erstaunlichsten fand ich, dass man beim Zähneputzen bis zu 15 Liter verbraucht. Danach erzählte er uns, dass man anhand der Tiere im Wasser erkennen kann, wie sauber es ist. das wollten wir ausprobieren und so bildeten wir kleine Gruppen und kescherten im See. Nach ca. 10 Minuten gingen wir rein und untersuchten die Tiere unter dem Mikroskop. Anhand von Hilfezetteln sollte man sagen, welche Tiere man gefangen hat. Wenn eine Gruppe ein Tier erkannt hat, sollten sie es an die Tafel schreiben. Als wir damit fertig waren gingen wir in einen anderen Raum mit vielen Tieren, wie z.B. Schlangen, Mäuse, Bartagamen, Spinnen und Krebsen. Ein paar nahmen sie sogar auf die Hand. Nach einiger Zeit mussten wir uns aber verabschieden und zurückfahren. Als wir wieder in Henstedt-Ulzburg ankamen, waren wir sehr glücklich, weil wir einen tollen Ausflug gemacht hatten.

Carina, 6c, 2013/14  run 040

Unser Ausflug zum Regionalen Umweltzentrum Neumünster RUN

Wir haben uns am 20.03.2014 um 7:20 Uhr am Bahnhof Ulzburg Süd getroffen. Um 7:32 Uhr kam die Bahn und wir haben uns mit unseren Freunden zusammengesetzt. In der Bahn haben wir an unseren Handys gespielt oder wir haben uns unterhalten. Als wir dann in Neumünster ankamen mussten wir zum Bus gehen. Dort haben wir dann auf den Bus gewartet. Ein paar sind noch zum Bäcker gegangen und haben sich dort etwas gekauft. Im Bus haben wir wieder Handy gespielt oder uns unterhalten. Als der Bus hielt mussten wir noch ein Stück gehen. Auf dem Weg haben wir Fotos gemacht und frau Langemark hat eine Hummel gerettet, dann waren wir da. Wir sind dort in einen Raum gegangen, wo ganz viele Tische waren. Dort haben wir uns hingesetzt. Dann kam ein Mann, der uns ganz viel über Wasser erzählt hat. Der Mann hatte zwei Helfer mit, einen Jungen und ein Mädchen. Anschließend als der Mann fertig war, uns was zu erzählen, mussten wir uns in Dreiergruppen zusammenfinden. Ein paar Gruppen sind mit dem Mann und dem Mädchen mitgegangen und ein paar mit dem Jungen. Wir haben uns pro Gruppe einen Kescher und einen Eimer genommen und sind zu einem Teich gegangen. Dort haben wir uns eine gute Stelle gesucht und haben kleine Tiere aus dem Teich gefischt. Nach ein paar Minuten sind wir wieder zurückgegangen und haben die Tiere untersucht, die wir gefunden haben. Als wir damit fertig waren, durften wir noch in einen Extraraum gehen, wo viele andere Tiere drin waren. Es gab da Schlagen, die man um den Hals nehmen konnte, Mehlwürmer, Chamäleons, Vogelspinnen und Mäuse. Zwei haben sogar einen lebenden Mehlwurm gegessen. Danach haben wir uns versammelt und sind erst zum Bus gegangen, im Bus haben wir dann wieder am Handy gespielt oder uns unterhalten. Als der Bus hielt sind wir zur Bahn gegangen, am Bahnhof waren noch ein paar bei Mc Donalds und haben sich da etwas gekauft. In der Bahn haben wir wieder Handy gespielt oder uns unterhalten. Am Bahnhof wurden ein paar abgeholt, ein paar sind zu Fuß gegangen oder mit dem Fahrrad gefahren.

Celina, 6c, 2013/14

 

 

Unser Ausflug

Um 7.20 Uhr haben sich alle am Bahnhof Ulzburg-Süd getroffen. In der Bahn haben ich und meine Freunde sich nebeneinander gesetzt. Wir haben auf der Fahrt am Handy gezockt, Musik gehört oder gequatscht. Die Bahnfahrt ging schnell vorbei und wir mussten noch zur Bushaltestelle laufen.
Nach ca. 15 Minuten waren wir da: im Umweltzentrum Neumünster.
Ein Mann vom Umweltzentrum hat uns einiges erzählt und Fragen gestellt. Wir sollten eine 3er Gruppe bilden und jede Gruppe sollte sich einen Eimer und einen Kescher nehmen. Damit sind wir zu einem kleinen Teich gegangen und haben kleine Wassertiere gefangen. Als wir genug hatten, haben wir drinnen die Wassertiere mit einem Mikroskop uns angeschaut. Als wir fertig damit waren, durften wir uns noch Schlangen, Schildkröten und Vogelspinnen anschauen. Danach sind wir wieder mit der Bahn nach Hause gefahren.

Schüler der 6c, 2013/14

Klassenausflug der Klasse 6c nach Neumünster

Am 20.03.2014 sind wir nach Neumünster gefahren, um das Run zu besuchen. Die Klasse hat sich um 7:20 Uhr am Bahnsteig U-S getroffen und gewartet bis die Bahn kommt. Die Fahrt war entspannt, denn man konnte Musik hören, quatschen und lachen mit den Freunden. Als wir dann in Neumünster angekommen sind, sind wir quer durch die Stadt gelaufen. Es gab viel zu sehen, wir haben dann an einer Bushaltestelle gehalten. Aber der Bus kam erst nach 20 Minuten, deswegen sind die meisten noch zum Bäcker gegangen, um sich was zu kaufen. Im Bus war es sehr voll, aber trotzdem lustig, denn wir haben auf dem Handy Videos angesehen. Der Bus hielt an einer Haltestelle und wir sind ausgestiegen. Als wir das Run betraten sind wir in einen Raum mit Tischen gegangen und haben uns dort hingesetzt und Pause gemacht und gegessen. Ein Mann kam dann nach einer Viertelstunde und hat uns begrüßt und uns erklärt, warum wir das waren. Wir waren gekommen, um etwas über Wasser zu erfahren. Nach einer Weile mussten wir uns in Dreiergruppen aufteilen und einen Kescher und Eimer nehmen, dann sind wir zu mehreren Teichen gegangen und haben versucht, kleine Lebewesen zu fischen und dann zu untersuchen. Wir wurden alle wieder gesammelt und sind zurück gegangen, dort haben wir die kleinen Tiere unter Mikroskopen gehalten und geschaut, welches Lebewesen das sein könnte, als wir damit fertig waren, haben wir alles noch einmal besprochen und aufgeklärt. Dann durften wir zu den Tieren, die sie da halten. Es waren Schlagen, Kaninchen, Springmäuse, Schildkröten. Da aber die Mäuse fand ich am tollsten von allen dort. Sie waren so süß und sind immer überall rumgeklettert. Dann war es Zeit zu gehen. An der Bahn gab es noch ein Mc Donalds. Dort haben sich alle noch was gekauft. In der Bahn haben wir alle wieder Musik gehört und haben rumgealbert, was das Zeug hält. Wieder zu Hause angekommen, haben wir uns alle verabschiedet.

 Schülerin der 6c, 2013/14

run 041

Ausflug nach NMS

Am 20.03.2014 sind wir nach NMS gefahren und haben uns das RUN angeguckt. Der Mann dort hat uns etwas über Wasser erzählt, z.B.: Der Kreislauf von Wasser, wie viel man Wasser verbraucht im Haushalt und wie man sauberes oder dreckiges Wasser unterscheiden kann. Anschließend sollten wir uns zu dritt zusammentun. Wir haben Kescher und Eimer bekommen. Wir sind dann zu einem Teich gegangen und haben gekeschert. Dann sind wir wieder reingegangen und haben da die Tiere unter einem Mikroskop untersucht, wenn wir uns das Tier genau angeguckt haben, haben wir die Tiere artbestimmt. Aber langsam ging die Zeit weg. Die letzten 10 Minuten sind wir rüber zu den Tieren gegangen. Aber dann war es soweit wir mussten Abschied nehmen.

Schülerin der 6c, 2013/14

6c07

Unser Ausflug ins RUN

Am Donnerstag, 20.03.2014 trafen wir uns früh am Morgen an der Bahn. Wir hatten natürlich schon Vorfreude, da uns Frau Langemak schon viele tolle Sachen übers RUN erzählt hatte. In der Bahn setzte sich natürlich jeder zu seinen Freunden. Dadurch war die Bahnfahrt sehr lustig. Nachdem wir dann in Neumünster angekommen sind, machten wir einen kleinen Spaziergang zum Bus. Die Busfahrt dauerte glücklicherweise nicht lang, und wir kamen schnell im RUN an. Wir dachten natürlich, dass wir hier im RUN nur kleine süße Tiere angucken. Aber haben wir uns getäuscht. Ein Mitarbeiter des Umweltzentrums erzählte uns viel über Wasser, und was wir danach machten, hat sehr viel Spaß gemacht: wir holten uns Kescher und sollten in kleine Gruppen Teichbewohner aus dem Gewässer holen. Wir fanden viele interessante Tiere, die wir wie Profis untersuchen durften. Dann durften wir endlich zu den Tieren. Einige stürmten sofort zu den exotischen Lebewesen wie Schlangen, Vogelspinnen und Schildkröten. Einige haben ihre tierischen Freunde gefunden und waren nicht zu trennen. Eric und Corina wagten es einen lebendigen Mehlwurm zu essen. Unser Tag im RUN war sehr toll und wir haben viel gelernt.

Antonia, 6c

6c06

Der Ausflug

Als erstes sind wir in die Bahn gestiegen. Da haben viele Musik gehört. Danach sind wir in Neumünster ausgestiegen und sind zum Bus gegangen und waren noch beim Bäcker, weil manche Hunger hatten. Als nächstes sind wir in den Bus gestiegen und sind zum Naturkundezentrum gegangen. Dann haben wir besprochen, wie das Wasser zu uns kommt. Anschließend gingen wir zum Teich und haben mit dem Kescher Tiere gefangen, die wir dann untersucht und bestimmt haben. Zum Schluss sind wir dann in den Raum gegangen und haben dort Igel, Mäuse, Schlangen und Schildkröten gesehen und durften manche sogar anfassen. Als letztes sind wir dann noch zu MC gegangen und haben dort was gegessen und sind dann nach Hause gefahren.

Schüler der 6c, 2013/14

6c08

Ausflug zum RUN

Wir trafen uns alle um 7:20 Uhr am Bahnhof Ulzburg-Süd. Dann sind wir 7:33 Uhr losgefahren und kamen gegen 8 Uhr an und mussten noch ca. eine halbe Stunde mit dem Bus fahren. Als wir dann endlich angekommen waren, machten wir erst noch eine 15-minütige Pause. Dann nach der Pause hat einer der „Arbeiter“ uns sehr viel über Wasser und die Lebewesen darin erzählt. Als er fertig damit war gingen wir mit Kescher und Eimer an einen kleinen Teich. Dort sollten wir kleine Tiere herausfischen. Am Ende duften wir auch Tiere anfassen wie Mäuse oder Schlangen. Vor der Bahn waren wir noch bei MC Donalds und dann gings wieder nach Ulzburg-Süd und anschließend nach Hause.

Aris, 6c

6c05